Kopf

Liebe Mitglieder und Wanderer,

zum derzeitigen Hygienekonzept bei Wanderungen Folgendes:
Corona verändert auch das Wandern; aber neuerdings sind Wanderungen mit mehr als 20 Teilnehmern  unter Berücksichtigung der Hygieneregeln erlaubt.
Die Anzahl der Personen, die an den Wanderungen teilnehmen können, richtet sich nach den gegebenen und organisatorischen Umständen in der Corona-Zeit (Stand 29.06.2020).
Ganz wichtig ist das vorherige Anmelden beim jeweiligen Wanderführer bis Donnerstag entweder per E-Mail oder telefonisch; das ermöglicht vorab die Platzbestellung bei der Gasthaus-Einkehr.
Gleichzeitig sollten Teilnehmer, die eine Mitfahrgelegenheit suchen, diese selbst organisieren und ebenfalls am Donnerstag dem Wanderführer mitteilen, wobei zu beachten ist, dass nur zwei Haushaltsgemeinschaften in einem PKW mit maximal 4 Personen fahren.
Pflicht ist nach wie vor: Jeder Teilnehmer muss  Mund-Nasenschutz im PKW (außer dem Fahrer) tragen.
Auch Hand-Desinfektionsmittel und Einmal-Handschuhe ist für  jedermann Pflicht.

Die Hygieneregeln gem. Selbstauskunft für geführte Wanderungen bleiben bestehen. Teilnehmer, die Anzeichen einer beginnenden Erkältung (Halsschmerzen etc.) bei sich feststellen, sollten aus  Rücksichtnahme auf die Wanderung verzichten.
Link zum Vordruck für die Selbstauskunft
https://www.wanderverband.de/conpresso/_data/Auskunftsbogen_fuer_Wandervereine_und_WanderfuehrerInnen_-_Deutscher_Wanderverband.27.05.2020.pdf

Für Mitglieder gilt:
Diese Selbstauskunft bitte nur lesen, nicht ausdrucken.
Der Wanderführer führt eine Teilnehmerliste (Sammelliste). In diese Liste trägt der Wanderführer alle Teilnehmer mit Name und Adresse ein. Zusätzlich sind eine Haftungsbeschränkung und die aktuellen Corona-Hinweise aufgeführt. Durch den Eintrag in die Liste erklären die Teilnehmer, dass sie die Hygieneregeln beim Wandern gelesen haben und einhalten werden. Zu Beginn der Wanderung erfolgt durch den Wanderführer eine entsprechende Belehrung.

Für Nichtmitglieder gilt:
Den Vordruck für die Selbstauskunft herunterladen und ausgefüllt zur Wanderung mitbringen. Auch Nichtmitglieder werden in die o.g. Teilnehmerliste eingetragen.

Die Bewegung draußen erleichtert das Einhalten von Distanzregeln. Im Vergleich zu vielen Indoor-Aktivitäten ist hierbei das Infektionsrisiko durch den kontinuierlichen Luftaustausch geringer. Auch „mit Abstand“  wandern  kann schön sein.  


Bitte beachtet die bekannten Hygieneregeln beim Wandern:
  • Abstand halten, mindestens 1,5 - 2 m.
  • Niesen oder Husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch; entsorgt bitte das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Haltet  die Hände vom Gesicht fern. Vermeidet es, Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Vermeidet gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen etc.
  • Wascht vor und nach der Wanderung die Hände ausgiebig mit Wasser und Seife.
  • Achtet darauf, dass die Mitwanderer keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel o.ä. teilen.
  • Denkt an die Mitnahme einer Tüte für Eure Abfälle. Verpackungen, Taschentücher oder genutzte (Einweg-)Schutzmasken finden darin garantiert einen sicheren Platz im Rucksack.
  • Sammelt  keinen Müll von anderen Wanderern ohne Schutzhandschuhe auf.
  • Alle Fachinformationen zur Vermeidung des Infektionsrisikos sind beim Robert-Koch-Institut zu finden: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html


Um die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen und das Risiko einer Ansteckung zu verringern, braucht es vor allem Besonnenheit und Transparenz.
Wir nutzen daher einen einfachen Selbstauskunftsbogen: Die Teilnehmerliste.



    
Die Vorstandschaft


Stand 03.07.20